Allgemeine Informationen


Freizeitpark: Legoland Windsor (ab 1996)                               
  Windsor Safari Park (1969 - 1992)
  Teil des Resorts Legoland Windsor Resort
   
Adresse: Winkfield Road
  SL4 4AY
  Windsor
  http://www.legoland.co.uk
   
Betrieb: Merlin Entertainments Group

[01.06.13] Ein Besuch im Legoland Windsor


Das Legoland Windsor ist nach Alton Towers der beliebteste Freizeitpark der Merlin Entertainments Gruppe in Großbritannien, weshalb man hier stets längere Warteschlangen erwarten sollte. Die Lage an einem Hügel mit Blick auf das Windsor Castle in naher Ferne gibt den Park eine bemerkenswerte Ausstrahlung.

 

Von hier oben schlängeln sich einige Wege nach unten ab, welche ähnlich dem Freizeitpark Tolkschau, sogar Rutschen nach unten bieten. Die interessanteste Möglichkeit eben jenen Berg ohne jeglicher Anstrengung herabzusteigen oder besser gesagt zu bezwingen ist die Möglichkeit einer Fahrt in der Standseilbahn Hill Train, von welcher man einen guten Blick auf Raftinganlage Viking River Splash hat.

 

Diese Anlage ist durch ihren aufgesetzten Kanal nicht sonderlich als Schönheit zu bezeichnen, jedoch ist der Blick von den unteren Ebenen des Parks etwas ganz besonderes, denn Raftingboote die viele Meter weiter über einem durch einen Kanal schwimmen sieht man nun nicht wirklich alle Tage. Vom Nässegrad wirkte die Anlage durchaus nass, was selbst in England einem Wunder gleicht.


Legoland Windsor
Legoland Windsor
Legoland Windsor
Viking River Splash (Legoland Windsor)
Legoland Windsor


Folgt man dem Weg vom Rafting hinunter, so gelangt man an einem Labyrinth und Zierer Kontiki vorbei in den Piraten Themenbereich des Parks, wo ein alter Bekannter aus der Heide seine Ausschwünge vollzieht. Neben dem HUSS Pirat kann man hier eine Teetassenbahn, die Wildwasserbahn Pirate Falls Dynamite Drench fahren. Darüber hinaus gibt es hier großzügig ausgelegte Spielmöglichkeiten für die kleinen Gäste.


Wer, zumindest ein wenig, Adrealin sucht, der wird in Knight's Kingdom fündig, denn hier stehen neben der durchaus beliebten Foltermaschine Knight's Quest, ein Mackscher Old Train, die beiden Achterbahnen Dragon und Dragon's Apprentice. Wo zweite eine Kinderachterbahn ohne jeglichen Besonderheiten, abgesehen vom vollkommen unpassenden Zug, ist und bis auf kleine Unterschiede dem Streckenverlauf eines Zierer Force One nicht unähnlich ist, so ist der Dragon eine recht seltsame und zugleich interessante Anlage. Wie viele andere Fahrgeschäfte dieses Legolandes auch so sind beide Achterbahnen aus englischer Herstellung der Firma WGH Transportation.


Jolly Rocker (Legoland Windsor)
Legoland Windsor
Legoland Windsor
Dragon's Apprentice (Legoland Windsor)
Legoland Windsor


Der Dragon erinnert ein wenig an Lightwater Valleys Achterbahn The Ultimate, ohne jedoch die Höhe noch die Fahrtlänge erreichen zu wollen. Die Fahrt beginnt mit unter ständigen Pfeifgeräuschen mit den, aus den anderen Drachenachterbahnen bereits bekannten, Darkride Abschnitt, wo es gegen Ende ohne rasanten Sturz oder Abschuss in Richtung des Lifthills geht. Dieser ist durch die Bleche am Catwalk nicht sonderlich leise und bietet unnötiger Weise einen kurvigen Verlauf. Es folgt nun der erste Drop mit anschließenden Kurvenverlauf in Form einer Acht bis man dann erneut in einem kurvigen Lift den anderen unterquert und an Höhe gewinnt. Mit der gesammelten Potentiellen Energie durchquert man nun einen Tunnel um dann erneut eine Acht im Verlauf zu absolvieren. Die Bremse fällt hier auch durch Reibräder aus, welche wieder einmal auf einem kurvigen Hügel installiert wurden.


Während der Drache aus Billund durch seinen schnellen Parcours und der, an einem Abschuß erinnernden, kräftigen Beschleunigung nach dem Darkridepart überzeugen kann und der Drache aus dem Legoland Deutschland durch seine vergleichsweise gewältigenden Ausmaße und der doch recht abrupten ersten Abfahrt überzeugen kann, so tut sich der Drache aus Windsor doch eher schwer irgendetwas vorzuweisen. Obwohl die Fahrt an sich kindergerecht und recht durch die etwas abrupteren Kurvenübergänge recht lustig ist, so bietet sie doch eine mehr oder weniger ereignislose Fahrt auf, die dann auch gerne durch Lifthügel unterbrochen wird.


Dragon (Legoland Windsor)
Dragon (Legoland Windsor)
Dragon (Legoland Windsor)
Dragon (Legoland Windsor)
Dragon (Legoland Windsor)


Folgt man den Wegen, so wird einem im ägyptischen Themenbereich Kingdom of the Pharaos mit den Laser Raiders ein weiteres Highlight geboten, für das man auch gerne etwas länger anstehen darf. So sehr Ich die Anlage aus dem Hause Sally gerne getestet hätte, so schnell verging die mir im Park verbleibende Zeit. Durch das allgemeine Verkehrsaufkommen rund um London an diesem Tag, sowie dem großen Andrang im Park, konnte Ich nur die beiden Achterbahnen, dem Miniland, dem Hill Train und dem neuen 4D Film einen Besuch abstatten.


Abgesehen vom üblichen Legoland Repertoire kann man im Legoland Windsor einige Besonderheiten entdecken. So kann man in der Digger Challenge beispielweise einen richtigen Bagger steuern, auf dem Duplo Valley Airport seinen Hubschrauber am Stiel hoch und runter bewegen bzw. drehen, mit den Raft River Racer mit einem Schlauchboot die kurvige Stecke nach unten rutschen, in der Märchenfahrt Fairytale Brook vorbei an gut animierten Legomodellen fahren oder im Atlantis Submarine Voyage in U-Booten durch ein Sealife Center fahren.


Legoland Windsor
Legoland Windsor
Legoland Windsor
Legoland Windsor


Während sich die Kinder im Duplo Wasserbereich ordentlich durchnässen lassen, können die Erwachsenen sich Legomodelle im Miniland ansehen. Dieses ist recht schön geraten und kann neben Modellen aus dem Vereinigten Königreich noch Modelle aus Frankreich und den Niederlanden vorweisen. Star Wars Modelle wird man in diesem Teil des Parks nicht finden, diese haben glücklicher Weise ihre eigenen Ausstellung in der Nähe des Eingangs.


Im 4-D Kino des Parks werden neben einem Agentenfilm ein Film nur neuen Produktserie The Legends of Chima der Firma Lego gezeigt. Da Lego schon mit ihren Serien gezeigt hat, wie man richtig animiert war Ich auf diesen Film halbwegs gespannt, wenn gleich Ich von der Materie nicht sonderlich Ahnung hatte und mir ein Ninjago Film sicherlich mehr zugesagt hätte. Die Animationen waren sehr sauber und der 3D Effekt tatsächlich so klar, wie in keinem anderen Kino zuvor erlebt. Die weiteren Effekte waren allesamt gut auf den Film abgestimmt, so dass man sich ihn durchaus ansehen sollte, sofern man sich mit größeren Wassermengen anfreunden kann und dem Animationsfilm als Genre nicht unbedingt abgeneigt ist.


Miniland (Legoland Windsor)
Miniland (Legoland Windsor)
Miniland (Legoland Windsor)
Miniland (Legoland Windsor)
Miniland (Legoland Windsor)


Das Legoland Windsor ist ein Park, welcher mich doch sehr überrascht hat. Durch die Lage in einem Tal hat bietet dieser Park durchaus ungewöhnliche Blicke und weiß es dennoch für dich auszunutzen. Alles wirkt harmonisch auf einander abgestimmt, wenn auch ein wenig enger bebaut als in anderen vergleichbaren Parks. Kleinere Kinder bis zu einem bestimmten Mindestalter haben hier allerlei Gelegenheiten sich vollkommen auszutoben, was auch großzügig angenommen wird. Die diesjährige Neuheit ist bei den meist recht guten britischen Wetter ein brillanter Schachzug der Parkplaner gewesen, denn kaum wo anderes tummelten sich so viele Kinder herum.


Weitere Bilder zum Bericht finden Sie in der entsprechenden Galerie.