Allgemeine Informationen


Wasserpark:
Aquopolis Torrevieja                                            
   
Adresse: Avenida Delfina Viudes

03183 Torrevieja

http://torrevieja.aquopolis.es


Betrieb: Parques Reunidos

[04.09.14] Turbulente Rutschen im Aquopolis Torrevieja


Seit meiner frühesten Kindheit verbrachte ich meinen Urlaub an der Costa Blanca, genauer gesagt in Torrevieja, und sollte dementsprechend eigentlich alle möglichen Touristenziele irgendwann mal abgeklappert haben, sei es nun den Freizeitpark Terra Mitica, als er noch nicht so zerstückelt wurde, oder den Wasserpark Aquopolis Torrevieja, an welchen man stets auf dem Weg zum örtlichen Carrefour vorbeifuhr. Zumindest Terra Mitica kenn ich in einer noch zufriedenstellenden Version, deren Reste man heute vergeblich sucht, als Wasserpark kannte ich jedoch nur den deutlich günstigeren Aqua-Park Rojales.

 

Am letzten Tag der Saison, einem Donnerstag, wurde dann endlich mal die Chance genutzt um den Park auch von innen kennenzulernen. Da uns die Parkgebühren des Wasserparks als deutlich zu hoch vorkamen parkten wir auf der gegenüberliegenden Seite der Einfahrt, immerhin sind die Preise für den Park selbst bereits vergleichsweise teuer.


Aquopolis Torrevieja
Aquopolis Torrevieja
Aquopolis Torrevieja
Aquopolis Torrevieja
Aquopolis Torrevieja


Im Park selbst trifft man, nach obligatorischen Photoshooting, auf einen Minigolfplatz und einer größeren Menge an Mietliegen, wahlweise auch in der Luxusvariante. Vorbei an einer kleinen polynesischen Lagunenlandschaft, an der sich der mittelalterliche Kinderbereich inklusive Nessie anschließt führen die Wege allesamt in Richtung der einzigen wirklichen Rutschstruktur des Parks. Hier befinden sich die beiden größeren Bodyslides namens Zig Zag, die kleineren Kinderrutschen Mini Zig Zag, die Breitbandrutsche Speed Slide, sowie die beiden eher langweiligen Reifenrutschen Rapids und Blackhole.  

 

Während man bei der Speed Slide aufgrund des ganzen Wassers kaum etwas von der Fahrt mitbekommt, erfrischt zumindest die weiße Zig Zag Rutsche in einem sehr zufriedenstellenden Maße. Durch die hohe Geschwindigkeit hebt man während der beiden Jumps ordentlich ab und bekommt durch eine aufgestaute Wasserfront eine ordentliche Gesichtsspülung verpasst. Zwar machen die engen Radien und die Jumps auch bei der blauen Rutsche Spaß, dennoch fehlt ihr dabei das gewisse Etwas.

 

Auf der linken Seite des Berges befindet sich eine relativ kleine Halfpiperutsche Boomerang, die jedoch im Vergleich zu den mir bekannten größeren Varianten recht hohe Kräfte wirken lässt. Dieses könnte an dem doch sehr steilen Gefälle liegen, welches auch recht lang beibehalten wird. Durch die geringe Wasseranstauung im Grund wird man nicht ganz so stark gebremst, wodurch man auf der anderen Seite doch sehr hoch kommt. Einige Pendelbewegungen später wird man durch die Bande der Anlage endgültig gebremst.


Aquopolis Torrevieja
Aquopolis Torrevieja
Aquopolis Torrevieja
Aquopolis Torrevieja
Aquopolis Torrevieja
Aquopolis Torrevieja


Auf der anderen Seite des Berges steht der von außen gut sichtbare Rutschturm mit den beiden Kamikaze Rutschen, wobei die als Kamikaze betitelte Anlage noch einen Hügel bewältigt, während die als Speed betitelte Rutsche schnurstrakt gegen Boden geht. Während die gelbe Speed sich recht angenehm rutscht und selbst die Landung im Becken nicht mit einem Einlauf endet, rutscht sich die rote Kamikaze deutlich aufregender. Kurz nach dem Start baut man genügend Geschwindigkeit auf um beim nächsten Gefälle einige Zeit in der Luft zu verbringen. Durch den verkürzten Auslauf wird die Landung im Becken meist sehr turbulent durchgeführt, so dass es keine Seltenheit ist wenn man nach dem Rutschprozess erst einmal nach seinem gesundheitlichen Zustand gefragt wird.

 

Zum Portfolio des Parks gehören noch ein sehr kleiner Lazyriver, ein kleines Wellenbad, bei dem auch Wassergymnastik durchgeführt wird, sowie eine kleine Seilbahn, an dessen Ende das erfrischende Nass unweigerlich wartet. Im Gesamten gesehen ist das Portfolio sehr klein um einen solchen Eintrittspreis überhaupt zu rechtfertigen, hier waren selbst die Wasserparks an der Algarve, bei deutlich interessanteren Angebot, im eigentlich in jeglicher Hinsicht teureren Portugal, günstiger. Die Möglichkeit des Vordrängelarmbands scheint mir grob übertrieben, kann aber bei der geringen Kapazität aller Rutschen durchaus legitim sein.